ursusmajor

Das Abhören von Ereignissen im Weltall

Radioastronomie kann bereits mit einfachen Mitteln betrieben werden. Eine ausgediente aber noch funktionierende SAT- Schüssel genügt, um erste Empfangserfolge zu bekommen. Funkamateure verfügen bereits in Ihren Shacks die notwendige Infrastruktur für einfachere radioastronomische Empfangsversuche. Die Seite der NASA - Radio Jove - gibt gute Einstiegshilfe für Schüler, und Einsteiger in die Radioastronomie:

 

Synchrotronstrahlung von Jupiter

Jupiter-Bursts sind natürliche Radiosignale im Kurzwellenbereich und sind aufgrund ihrer Frequenz und meist hoher Signalstärke einfach zu empfangen. Eine einfache Drahtantenne zusammen mit einem Kurwellenempfänger genügen. Die Empfangsfrequenzen für erste Versuiche liegen im Bereich von 20 MHz. Am erfolgreichsten ist ein "Durch das Band drehen" mit Kopfhörer.
Es gibt änger dauernde L-Bursts, die an eine Meeresbrandung erinnern und kürzere S- Bursts, die an das Flattern einer Fahne im Wind erinnern.
Die genauere Ursache für das Entstehen dieser Synchrotronstrahlung ist nicht bekannt. Eine Rolle spielen die Vulkanausbrüche auf dem Jupitermond Io. Das dabei ausgeworfene Material erregt in der Magnetosphäre von Jupiter das Entstehen von Plasmawellen. Je nach Lage von Io zu Jupiter und der Erde zu Jupiter können die dadurch entsehenden Strahlungen mehr oder weniger stark empfangen werden.
Hörbeispiel L- Burst
Hörbeispiel S-Burst interessant ist das Geräusch, wenn man die Aufnahme langsamer ablaufen lässt: S- Burst in "Zeitlupe"

 

Synchrotronstrahlung der Sonne

Ja nach Sonnenaktivität und Sonnenstand, zum Teil auch infolge Wetters, können Solar- Bursts im Bereich von etwa 20MHz empfangen werden und dauern von wenigen Sekunden über Minuten bis Stunden.
Hörbeispiel Sonnen- Burst

 

Kosmische Hintergrundstrahlung

Unspektakulär hört sich das gleichmässige - ohne Bursts - Hintergrundrauschen unserer Milchstrasse an. Diese findet im Mikrowellenbereich (1 bis 300GHz) und stellt an Empfangsantennen und Empfänger höhere Ansprüche. Ein Fernsehgerät ohne Empfang hört sich genau so an.
Hörbeispiel Kosmisches Hintergrundrauschen

 

Zum Seitenanfang