ursusmajor

Diverses

Keine Grenzen der Fantasie

Alles was Licht abstrahlt, kann auch spektroskopiert werden. Eine schöne Schlechtwetterbeschäftigung den DADOS auf alles Mögliche zu richten!.
Das Anklicken der Grafiken öffnet das betreffende Spektrografie- Protokoll

 

Sternschnuppe

Sternschnuppe bei der Milchstrasse. Aufnahmedaten: Canon EOS 5D MkII mit 35mm Brennweite, ISO 3200 und bei offener Blende 30 Sekunden belichtet. Dazu wurde die Kamera mit der Rückseite auf einen Koffer gelegt und per Selbstauslöser belichtet. Aus dem linken Bild ist die Sternschnuppenspur mit Hilfe von Photoshop isoliert worden. Zuerst wurde mit Hilfe einer horizontalen Hilfslinie das Bild so gedreht, dass die Sternschnuppenspur genau horizontal zu liegen kam. Mit der Transformationsfunktion "Krümmen" wurde die durch die Objektivverzerrung hervor gerufene, leicht gebogene Spur gerade gerichtet. Anschliessend diese frei gestellt und als TIFF gespeichert. Mit IRIS wurde die TIFF- Datei in eine PIC- Datei konvergiert und abgespeichert. Die PIC- Datei wurde in VSPEC geöffnet und reduziert. Das untere Farbspektrum ist nur eine kleine Orientierungshilfe und nicht kalibriert. Anhand der Peaks am rechten Bildrand erkennt man, dass sich Meteorid in vier grössere Einzelteile zersprungen ist. Die allgemein zackige Spektrallinie erklärt sich aus dem beträchtlichen Bildrauschen, da das Band aus einem bereits recht verrauschten Bild heraus gearbeitet worden ist. Die einzelnen auffälligen Peaks sind auf Sterne hinter der Spur zurück zu führen.

Kaminfeuer

Kaminfeuer

Nahezu ein kontinuierliches Spektrum mit einer vom gelben über den roten zum infraroten Bereich steigenden Intensität. Auffallend sind die beiden sehr intensiven Kaliumlinien sowie die (mit dem 900-er Gitter sichtbaren) deutlich weniger intensiven Doppellinien des Natriums. Holz ist stark Kalium- haltig (ca. 700mg/kg; Natrium ca. 13mg/kg). Deshalb können aufgrund von hohen Kaliumwerten bei Luft- Schadstoffmessungen (Feinstaub) als Ursprung Holzverbrennungen erkannt werden. Holzasche gilt wegen diesem hohen Kaliumwert zudem als guter Dünger.

Elektrodenschweissen

Elektrodenschweissen

Elektrodenschweissen von Stahl. Das Spektrum zeigt eine Fülle von Eisenlinien vom geschweissten Stahl und Titanoxydlinien. Letztere weisen auf das Verwenden einer Rutil- Elektrode hin, die dieses Material in der Ummantelung enthält.

Spiritusflamme

Flamme eines Spiritusbrenners

Das Spektrum ist mit Hilfe der "Join"- Operation in VSPEC aus drei Einzelspektren zusammen gestellt worden. Neben den bei Kohlenstoffverbrennungen ersichtlichen Swan- Bänder sind die überragenden Emissionen bei blau- violett und rot ersichtlich. Eigentlich sinnvoll, wenn die vorwiegend für das Erwärmen und nicht Leuchten vorgesehene Spiritusflamme im Infraroten abstrahlt...

Schweissbrennerflamme

Neutrale Acetylenflamme

Eines Schweissbrenners. Acetylengas zusammen mit Sauerstoff findet vorwiegend im Metallbau seine Anwendung. Sei es zum Schweissen (autogenes Schweissen) oder zum Trennen (Schneidbrennen) oder auch zum punktgenauen Erwärmen eines Werkstückes für Biege- oder Härtearbeiten. Die heisse Flamme (ca. 3200C) findet vielfache Verwendung. Im Spektrum sind die "Swan- Bands" (Kohlenstoff) deutlich ersichtlich. Ein ähnliches Abbild findet man auch im Spektrum von Kometen.

Campingkocher

Gasflamme eines Campingkochers

Bei dem sich in den üblichen Gaskartuschen befindlichen Gas handelt es sich um ein Gasgesmisch aus 70 bis 80% Butangas (C4H10) und Propangas (C3H8). Die starke Emissionslinie im Blaubereich bei 465 nm stammt vom Kohlenstoff (C).

Vergleich Acetylen- / Kerzenflamme

Vergleich einer Schweissbrenner- mit Kerzenflamme

Auffallend sind die beiden Emissionslinie im Bereich zwischen 766 und 779 nm, die sowohl bei der Kerzenflamme wie auch bei der Acetylenflamme auftreten. Das Spektrum der Acetylenflamme zeigt sich im unteren Bereich "lebendiger" was auf diverse Rückstände auf der Düse vom Gebrauch des Schweissbrenners (z.B. Flussmittel) zurück zu führen ist.

Künstlicher Stern

Künstlicher Stern von Wolfgang Grzybowski

Dieser besteht aus einer Hochleistungs- LED, die durch eine sehr kleine Lochblende von wenigen mü- Metern Durchmesser leuchtet und so einen punktförmigen Stern simuliert. Bei meinem "Indoor"- Versuch steht dieser knapp zehn Meter vom Teleskop entfernt auf einem Fotostativ.

Universal- Infrarot- Fernsteuerung

Universalfernsteuerung KAMELEON URC-8206

Diese und alle zum selben Zeck dienlichen Fernsteueranlagen, die im nahen Infrarotbereich funktionieren, verwenden eine Diode, die im Wellenlängenbereich von 700 bis 1400 nm strahlen. Beim durchgemessenen Beispiel liegt diese mit 746 nm nahe bei Dunkelrot.

Zum Seitenanfang