ursusmajor

Fotografie

Erinnerungen einfrieren

Neben der Möglichkeit, Erinnerungen an Ferien und Ereignisse sowie Dokumentationen zu schaffen. Nutze ich meine Fotokameras neben der Astrofotografie sehr vielfältig. Bereits mit acht Jahren hatte ich meine erste eigene Kamera: Eine „Box“ von Agfa aus dem Fundus meiner Mutter. Mangels Geld knipste ich damals mehrheitlich „leer“ ohne Film. Mit zunehmendem Alter durfte ich zwischenzeitlich die KB-Kamera von Zeiss-Ikon meines Vaters benutzen, bis ich innerhalb meiner Ausbildungszeit eine eigene Spiegelreflexkamera, eine Minolta SRT 101, gebraucht kaufen konnte. Dieser Kamera hielt ich zusammen mit der später zusätzlich angeschafften Minolta X700 bis in das Zeitalter der Digitalkameras die Treue. Zusätzlich, für das Erstellen von fotografischen Grossaufnahmen setzte ich parallel dazu mit der Omega Rapid 200 eine Mittelformatkamera ein.
Mit der Canon EOS 350D ist das digitale Zeitalter auch bei der Fotografie eingetreten und die tollen analogen Kameras sind - leider zusammen mit den tollen Objektiven - eingemottet bezw. veräussert worden. Da ich diese rauscharme Kamera vermehrt in der Astrofotografie einsetze und auch mit einem astronomischen Sensor- filter (Hutech) versah, sind aktuell neben einer Canon EOS 5D Mark II (Objektive: Canon EF 8-15mm/f4 Fisheye L USM; Canon EF 17-40mm/f4 L USM; Canon EF 50mm/f1,2 L IS USM; Canon EF 100mm/f2,8 Makro L USM; Canon EF 70-300mm/f4-5,6 L IS USM) auch eine Fuji Finepix X100 und die sehr kompakte Leica C-Lux 3 meine Kameras für die "normale" Fotografie. Nebenbei betreibe ich die Stereoskopie mit einer Fuji Finepix Real 3D W1.
Das Elektronikzeitalter - sprich Digitalkameras - zeigt sich leider als sehr kurzlebig. Viele Digitalkameras waren parallel zur Analogfotografie in meinem Besitz und wichen infolge der raschen Entwicklung stetig neueren und besseren Modellen. Eingestigen in die Digitalfotografie bin ich 1998 mit einer Casio- QV-70 . Ersetzt worden ist diese 1999 durch eine Sony Mavica FD91.

 

Ehemalige Spiegelreflex- Kameras

Minolta SRT101; Wies den Einstieg in die Spiegelreflex- Fotografie und wird seit der Anschaffung der Canon EOS350D nicht mehr benutzt und ist eingemottet. Minolta X700; Als Ergänzung Zur SRT-101 angeschafft und genutzt. Ist seit dem Beginn der Digital-Ära zusammen mit ersterer eingelagert. Leider sind auch die tollen Objektive seither ungenutzt.

Die besondere Kamera

Profi- Mittelformatkamera Omega Rapid 200 (1975)

Die Kamera ist so schwer wie sie aussieht. Das Negativ weist die ansehnliche Grösse von 70x60mm auf und mittels 120-er Rollfilm sind 10 Aufnahmen (220-er ==> 20 Aufnahmen) möglich. Das Objektiv ist wechselbar und das auf obiger Grafik ersichtliche 90mm- Objektiv entspricht einem 50mm beim Kleinbildformat (24x36mm). Die Kamera ist als Sucherkamera ausgeführt und die Schärfeeinstellung erfolgt mittels im Sucher eingeblendetem Schnittbild- System. Für das Wechseln des Objektives, welches den Zentralverschluss enthält, musste mit einem Schieber, der zwischen Film und Objektiv geschoben wurde, ersterer vor unerwünschtem Lichteinfall geschützt werden. Es war auch möglich mit zusätzlichen Rückteilen, die den Film enthalten, zwischen verschiedenen Filmen zu wechseln. Blöd war natürlich, wenn nach einem Film- und/oder Objektivwechsel das Entfernen der betreffenden Schieber oder gar des Objektivdeckels vergessen wurde. Die Kamera wurde kurz vor ihrem 30. Geburtstag (2004) veräussert.

Ehemalige Digitalkameras

Casio QV70; 250'000 Pixel, nur interner Speicher (2MB); 1998 Sony Mavica FD91; 850'000 Pixel, Floppydisk als Speicher, und 10- fach Zeiss- Zoom-Objektiv; 1999 Minolta Dimage 7Hi; 5'000'000 Pixel, SD-Karte als Speicher; 2002 Pentax Optio WP; 5'000'000 Pixel, SD-Card; wasserdichte Digitalkamera; als Zweitkamera neben der Minolta Dimage 7Hi ein; 2005 Leica V-lux1; 10'000'000 Pixel, SD- Card als Speicher, Leitz- 12-fach Zoom Objektiv; 2008

Aktuelle Kameras

Canon EOS 350 D; 8'000'000 Pixel, CF-Card. Nach dem Austausch des Sensorfilters durch die Firma Hutech USA (erzielt grössere Durchlässigkeit im H- alpha Bereich) ausschliesslich nur noch im astrofotografischen Einsatz. Anschaffungsjahr: 2006, Umbau auf Astrokamera: 2007 Canon EOS 5D Mark II; 18'000'000 Pixel, CF-Card. Die aktuelle Kamera für alle fotografischen Einsätze. Objektive: Canon EF 8-15mm/f4 Fisheye L USM; Canon EF 17-40mm/f4 L USM; Canon EF 50mm/f1,2 L IS USM; Canon EF 100mm/f2,8 Makro L USM; Canon EF 70-300mm/f4-5,6 L IS USM. Viel Zubehör wie Canon Blitzgeräte sowie Umkehrringe und Balgengerät von Novoflex, Programmierbare Drahtauslöser. Anschaffungsjahr der Basisausrüstung 2010; weitere Objektive und Zubehör laufend nach Bedarf. LEICA C-Lux3; eine kleine handliche Kamera, vorwiegend für Dokumentationen mit 10'000'000 Pixel; SD-Card. Fristet heute infolge der allgegenwärtigen Handy- Kameras eher ein Schattendasein. Anschaffungsjahr: 2010 Fuji Finepix X100; Obwohl äusserlich an eine Kamera aus vergangenen Zeiten erinnernd, beherbergt das Innere dieser tollen Kamera modernste Technik: APS-C- Sensor mit 12'300'000 Pixel, ISO- Bereich von 100 - 12'800, Verschlusszeiten von 1/4'000 - 30 Sekunden, fest verbautes Objektiv mit 35mm Fix- Brennweite und Blendenbereich von 2,0 -16. Speicherung auf SD- Card. Diese Kamera ist meine ständige Begleiterin. Durch die Kompaktheit, dem optischen Sucher und die sehr gute Bildqualität eignet sie sich vorbildlich für die "Streetfotografie". Anschaffungsjahr: 2012

Fotogalerie

Eine kleine Auswahl meiner fotografischen Tätigkeiten. Die Brennweitenangaben beziehen sich auf die 35mm- (Kleinbild-) Äquivalenz.

 
Aufnahme von der Schaufelbühlegg über das Emmental zu den Berner Alpen. Fünf Bilder sind zu diesem Panorama zusammen gefügt worden. Canon 5D MkII. Brennweite 50mm, Blende 5,6, Belichtungszeit 1/125s, ISO 800. Nachbearbeitet mit Photoshop CS4.
Beim Bahnhof in Lützelflüh. Sechs Einzelbilder zu einem Panorama verarbeitet. Canon EOS 5D MkII mit 100mm Brennweite, ISO 200, Blende 8, 1/800s.
Blick in der Abenddämmerung auf Sumiswald im Emmental. Vier Einzelbilder zu einem Panoramabild zusammengefügt. Canon EOS 5D MkII, Brennweite 70mm, ISO 800, Blende 4,0, 1/8s Belichtungszeit.
Blick von Luan (Corbeyrier/VD) auf die über dem Genfersee liegende Nebeldecke. Caonon EOS 5D MkII, Brennweite von 40mm, f8, 1/160s, ISO 100. Zwei Einzelbilder zu einer Panoramaaufnahme zusammen gefügt.
Herbststimmung im Emmental. Canon EOS 5D MkII. Brennweite 70mm, f8, 1/320s bei ISO100. Panorama aus zwei Einzelbilder erstellt.
Spinnenmahlzeit. Fuji X100. Brennweite 35mm, Blende 4, ISO 200, 1/240s.
Flugzeug am Abendhimmel. Canon EOS 5D MkII mit Objektiv EF 70-300mm L. Brennweite 300mm, Blende 5.6, ISO 125, 1/320s.
Windkraftanlage. Fuji X100. Brennweite 35mm, Blende 16, ISO 100, 1/6s (aufgelegt).
Perserweibchen Luna beschlagnahmt den Laptopkoffer. Canon EOS 5D MarkII. Brennweite 50mm, Blende 8, ISO 6400, 1/320s
"Himmelfahrt". Strasse in Norwegen. Fuji X 100. Brennweite 35mm, Blende 4.5, ISO 400, 1/250s.
Panoramaaufnahme der Elbe in der Nacht bei Mondschein aus drei Einzelbilder. Canon EOS 5D MarkII. Brennweite 50mm, Blende 1,2, ISO 1600; 1/50s
Stabskirche in Südnorwegen. Canon EOS 5D MarkII. Brennweite 17mm, Blende 10, ISO 100, 1/200s.
Fjord in Südnorwegen. Canon EOS 5D MarkII. Brennweite 40mm, Blende 10, ISO 100, 1/200s
Die grosse Pfeifenorgel - gebaut 1978 von Metzler, Dietikon - im Bendektinerkloster Mariastein. Die Orgel verfügt über 39 Register und drei Manuale. Aufnahme mit Fuji Finepix X100.
Das burgundische Dornröschen- Schloss Ussé im Weitwinkel. Canon EOS 5D MkII mit dem Objektiv EF 8-15mm/4 L USM.
Diese "Liebeserklärung" entstand durch den Schattenwurf eines seitlich angeleuchteten Ringes in einer Buchfalte. Verwendet wurde die Canon EOS 5D MkII, verbunden mit einem Balgengrät und einer 90mm Schneider- Objektiv.
Unsere beiden Perserkatzen Luna und Balu beim Liebkosen. Canon EOS 5D MKII mit dem Objektiv EF 100/2.8 L IS USM.
Feuer in einer Kaminkassette. Canon EOS 5D MkII mit Objektiv EF50/1.2 L USM
Diese Panoramaaufnahme entstand auf dem Chasseral mit Blick auf die Dreiseenlandschaft mit Bieler-, Murten- und Neuenburgerseee. Verwendet wurde die Canon EOS 5D Mark II zusammen mit dem Objektiv CANON EF50/f1,2 L USM mit ISO100, Blende 5,6 und 1/2000s Belichtungszeit. Die sechs Einzelbilder sind mit Photoshop (Photomerge) zusammengefügt und bezüglich Histogramm und Tiefen/Lichter optimiert worden.
Sonnenuntergänge füllen ganze Fotobibliotheken. Aber ausser dem Hauptdarsteller - der Sonne - zeigen die meisten dieser Bilder indivieduelle Eigenständigkeiten. Diese Aufnahme entstand mit der CANON EOS 5D Mark II, bestückt mit dem Zoomobjektiv CANON EF 17-40mm/f4.0 L USM ein paar Kilometer östlich des bekannten Touristenmagneten "Mont-Saint-Michel" in der Normandie. Aufgrund der kleinen Brennweite von 40mm stellt diese Aufnahme einen Ausschnitt dar, der mit Photoshop (Tonwertkorrektur, Tiefen/Lichter) optimiert worden ist. Die Aufnahmedaten waren: ISO 100, Blende 5,6, 1/2000s.
Diese nächtliche HRD- Aufnahme unseres Mikro- Matterhorn- Brunnens entstand aus einer Belichtungsreihe von 3 Bildern mit 4, 1 und 0,5 Sekunden Belichtungszeit bei ISO 200. Verwendet wurde die CANON EOS 5D MarkII und das Objektiv CANON EF 17-40mm/f4.0 L USM bei 17mm Brennweite und Blende 5,6. Diese Belichtungsreihe ist mit der Freeware Picturenaut (http://www.picturenaut.de/download.html ) zu einem HRD- Bild verarbeitet worden.
Eine einfache Holztreppe zeigt ihre Reize. Aufnahme mit der CANON EOS5D MarkII und dem CANON EF 50/1:1,2 L USM im Automatikmodus "A"
Münster in Konstanz, Spitze im Nebel. Aufgenommen mit der CANON EOS5D MarkII und Objektiv CANON 17-40mm/1:4.0 L USM bei Brennweite 17mm und Automatikmodus "A".
Treppenaufstieg im für den Tourismus zugänglichen Jagdschloss Granitz auf Rügen. Um die Befestigung dieses Schmiedekunstwerkes nicht zu überlasten, ist die Anzahl der Personen, die gleichzeitig den Aufstieg auf den Turm angehen dürfen, begrenzt. Die Aufnahme entstand mit der CANON EOS350D bei einer Brennweite von 30mm im Automatikmodus "A".
Die unverwechselbare Silouette dieses Felsens ist schon aus weiter Ferne zu sehen. Aufgenommen wurde deises Bild mit der LEICA C-Lux3 im Automatikmodus und 38mm Brennweite.
Das Schwedische Königsschloss bei Stockholm. LEICA V-Lux1 im Automatikmodus und 35mm Brennweite.
Immer wieder erfreue ich mich auf unseren Skandinavienreisen an der tollen Landschaft, den Seen, Flüssen und Wälder. Diese Aufnahme entstand mit der Leica C-Lux3 im Automatikmodus bei einer Brennweite von 27mm.
Eine weitere Bestätigung der schönen skandinavischen Landschaften ist dieses mit der LEICA C-Lux3 geschossene Bild im Automatimodus und einer Brennweite von 25mm.
Haben Sie schon mal in einem Kreuzworträtsel den "Grössten See Lapplands" wissen müssen? Hier ist er, der Inarisee. LEICA V-Lux1 mit 35mm Brennweite und im Automatikmodus.
Finnland scheint ein Paradies für Pilzliebhaber zu sein. Es gibt auch kulinarisch höher stehende Pilze als dieser zwar optisch ansprechende, gesundheitlich jedoch bedenkliche Fliegenpilz. Aufnahme mit Leica C-Lux3 im Automatikmodus und einer Brennweite von 110mm.
Diese den Himmel spiegelnden Hochhäuser sind in Rotterdam mit der PENTAX Optio WP im Automatikmodus und einer Brennweite von 38mm aufgenommen worden.
Dieser herbstliche Sonnenaufgang entstand in den "Wynigenbergen" bei Burgdorf im Emmental mit der CANON EOS350D im Automatikmodus "A" und einer Brennweite von 60mm.
Mit der CANON EOS 350D entstand bei einer Brennweite von 40mm im Automatikmodus "A" diese herbstliche Stimmungsaufnahme an der noch sehr jungen Donau.
Sonnenuntergänge füllen ganze Fotoalben. Diese entstand an der Nomandie auf der Halbinsel Cotentin mit der PENTAX Optio WP mit den manuellen Einstellungen bei einer Brennweite von 38mm mit ISO 50, Blende 6,6 und Belichtungszeit 1/100s.
Nicht neu aber immer wieder faszinierend ist die tief am Horizont stehende Sonne in einer Hand aufliegend. Geschossen wurde diese Aufnahme (es waren etliche Versuche notwendig) in der Bretagne mit der LEICA V-Lux1 mit den manuellen Einstellungen ISO 100, Blende 4,5, Belichtungszeit 1/200s und Brennweite 110mm.
Etwas gespenstisch zeigt sich dieser Sonnenuntergang mit der LEICA V-Lux1 auf dem finnischen Kaunispää geschossene Aufnahme. Die manuellen Einstellungen bei einer Brennweite von 35mm waren ISO 100, Blende 5,6, Belichtungszeit 1/50s.
Tiere sind immer wieder ein beliebtes Sujet wie diese beiden Katzengeschwister. LEICA C-Lux3 im Automatikmodus, mit Blitz und Brennweite von 25mm.
Auch diese Havaneserhündin macht auf der Foto eine gute Falle. Die Aufnahme entstand mit der CANON EOS 350D im Automatikmodus "A" und einer Brennweite von 90mm.
Diese stilistische Aufnahme der Bahnhofsuhr im Bahnhof Putbus auf Rügen enstand mit der CANON EOS 350D im Automatikmodus "A" und einer Brennweite von 90mm.
Haukelifjell in der Telemark/Norwegen. Diese Panoramaaufnahme entstand aus zwei Einzelbilder, die mit Photshop zusammengefügt wurden. Aufgenommen wurden diese Bilder mit der Fuji X100. ISO 320, f8, 1/550s.

Zum Seitenanfang