ursusmajor

Spektralbearbeitung mit IRIS und VSPEC

Am Anfang einer Spektroskopischen Untersuchung steht die Detektion des Spektrums. Wurde früher das Spektrumband - wenn überhaupt - von Hand aufgezeichnet, geschieht dies haute ausschliesslich mittelst CCD- Kamera. Hier gelten dieselben Voraussetzungen wie bei der Astrofotografie. Genaue Nachführung, Bei lichtschwachen Objekten das Erstellen mehrerer zu mittelnden Bilder, Darks, Bias' und Flats.
Mit entsprechender Software dann die Bildbearbeitung, die sich - um Verfälschungen zu vermeiden - lediglich auf die wichtige Reduktion des Rauschens und eventuellem gerade richten des Spektralbandes beschränken darf. Dies kann z.B. mit der Freeware IRIS geschehen.
Die Auswertung der ausschliesslichen Fits- Dateien erfolgt mit entsprechender Spektroskopie- Software. Bei Windows- System vielfach mit der Freeware VSPEC

Tutorial für IRIS und VSPEC

Für die Berabeitung der Spektralaufnahmen verwende ich die Freeware IRIS und für das Auswerten die Freeware VISUAL SPEC
Unter Hilfeleistungen meiner Sternenfreunde Hugo Kalbermatten und Richard Walker habe ich ein Tutorial für die Verwendung dieser beiden Programme erarbeitet. Für das Nutzen dieses Tutorials wird ein elementares PC- Wissen (Windows) vorausgesetzt.
Die nicht gerade platzsparende Verwendung für eine Seite pro Schritt ist bewusst und konsequent gewählt worden. Dies bietet ein konzentrierteres Abarbeiten der einzelnen Schritte und für eigene Notizen auch genügend Platz.
Tutorial IRIS/VSPEC V6.2 [9 215 KB]

Simulationshilfe

Die Simulationssoftware SIMSPEC-SLIT [40 KB] (auf EXCEL- Basis) für Spaltspektrografen eignet sich für die Abschätzung der bei gegebenem Equipment und Verhältnissen zu erwarteten Ergebnisse.