ursusmajor

Das Spalten von Licht

Bild: astroinfo

In der professionellen Astronomie alltäglich, spielt die Astrospektroskopie auch in der Amateurastronomie eine immer wichtigere Sparte. Heute arbeiten in vielen Bereichen - z.B. spektrografisches Monitoring von Sternen - Profi- und Amateurastronomen Hand in Hand. Spektrografen sind heute auch im Amateurbereich sehr weit entwickelt und bezahlbar geworden.
Die Spektroskopie hat ihre Wurzeln - wie vieles Andere auch - beim grossen Wissenschaftler Isaac Newton. Vor rund 300 Jahren entdeckte Newton, dass sich das durch ein Glasprisma geleitete Licht in seine Farbanteile zerlegt; wie auch die kleinen Wassertröpfchen in unserer Atmosphäre einen Regenbogen als Folge der Aufspaltung des Sonnenlichts entstehen lassen. Dabei werden die Lichtwellen mit längeren Wellenlängen (rot) weniger gebrochen als die kurzwelligeren Anteile (blau, violett). Joseph von Frauenhofer entdeckte knappe 100 Jahre später dunkle Linien im Spektrum der Sonne. Diese Linien bilden die Basis zur Spektralanalyse.

 

Fachbegriffe

Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Die Fachgruppe Spektroskopie der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) stellt auf ihrer Hompage ein SpektroWiki zu Verfügung und dieses bietet eine Fülle an konzentriertem Wissen bezüglich der Astrospektroskopie. Diesbezüglich sehen Sie auch hier